Endlich wieder einmal 3 Punkte-SVE gewinnt zu Hause gegen Großhartmannsdorf

Spielbericht 

Nicht nur unsere Frauen sind am Wochenende in Heimspielkulisse angetreten, sondern auch für unsere Männer wurde das 2. Spiel der Rückrunde im Striegistalstadion absolviert!  In der Vorbereitung auf dieses Spiel war die Zielrichtung klar: so ein Spiel wie das Hinspiel beim Gegner LSV Großhartmannsdorf zu Hause, darf es nicht noch einmal geben!  Also stellten wir uns auf den Gegner besser ein.  Die ersten Minuten liefen etwas holprig und die Zuordnung passte noch nicht zu 100%. So konnte sich auch ein Spieler vom LSV bereits in der 7. Minute nahezu ungestört Richtung Tor der Einheit bewegen. Allerdings wurde er noch rechtzeitig durch Nils Leonhardt und unseren Keeper Lars Weinhold gestoppt.  Kurz danach versuchte der LSV noch einmal einen direkten Schuss aufs Tor, der jedoch über der Latte den Weg ins Nichts gefunden hat. So wirklich viel Nennenswertes gab es in der ersten viertel Stunde nicht zu berichten. Jedoch ging es kurz danach in der 17. Minute Schlag auf Schlag.  Erik Küttner leistet wunderbare Laufarbeit, gibt den Pass auf Dominic Schneck, er wiederum auf Christian Schneider, der leider den Ball nicht halten kann und so den Gästen aus Großhartmannsdorf der direkte Gegenangriff gelingt, aus dem allerdings nichts zählbares notiert werden konnte. Aber eben dieses Duo Christian Schneider und Dominic Schneck gaben dann in der 18. Minute Grund zum Jubeln: 1:0 für die Einheit ! Den Schneider spielt den Ball mit der Spitze auf Schneck der ohne große Überlegung den Treffer versenkt! Dem LSV hatte mit Freistößen die Möglichkeiten den Ausgleichstreffer zu erzielen, was Ihnen jedoch nicht gelang. So war es nach 2 Kopfballchancen von Dominic Schneck und Florian Storch letztendlich Lars Weyhmann der in der 40. Minute einen Freistoß eiskalt an der Mauer vorbei, im rechten Eck des gegnerischen Tor‘s platzierte. Der LSV wollte das natürlich nicht so hinnehmen, aber auch ein erneuter Versuch wandelte sich in einen Konter unserer Einheit, indem Lars Weyhmann den Pass auf Christian Schneider bringt der wiederum ebenfalls in die rechte Ecke einschob! 3:0 zur Halbzeit - ein durchaus gutes Pausenergebnis! Nach der Halbzeit wollte man da weiter machen, wo man eine viertel Stunde zuvor aufgehört hatte. Felix Storch hatte kurz nachdem Anpfiff die Möglichkeit zum 4:0, was aber nicht direkt gelang.  Jedoch in der 50. Spielminute saß der Treffer dann und der Keeper des LSV musste erneut hinter sich greifen. Die Gemüter im Spiel waren mittlerweile sehr erhitzt und der Schiri musste leider nicht nur einmal in die Brusttasche greifen. Beide Mannschaften waren ehrgeizig und Großhartmannsdorf versuchte den Anschluss zu finden. In der 67. Minuten ist es Ihnen dann gelungen und sie verkürzten auf 4:1. Danach folgte der ein oder andere Freistoß die für Harti keine Treffer ergaben. Allerdings fiel dann in der 75. Minute, das 4:2! Man merkte der Einheit an, dass sie hektischer wurde und ein kontrollierter Spielaufbau nicht richtig möglich war. Es ergaben sich für uns noch ein paar wenige Chancen, die aber nicht umgewandelt worden sind.  Für den LSV hingegen wurde es nochmal richtig spannend sie gaben bis zur letzten Minute nicht auf. Jedoch ging am Keeper der Einheit kein Ball vorbei. Nach 3 Minuten Nachspielzeit war dann Abpfiff und die Einheit siegt mit 4:2! Am Wochenende geht es dann nochmals zu Hause gegen Sayda.

Anstoß für die Partie am Samstag 15 Uhr! 

In diesem Sinne,Sport frei! 

Svenla Latte

 

Zurück